Dienstag, 13. März 2018

(Buchvorstellung/Rezension) Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir



Titel: Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel
Autor: Sabaa Tahir 
Seiten: 512
Erscheinungstermin: 11.11.2016
Verlag: Bastei Lübbe
Originalversion: Nein
Originaltitel: A Torch Against the Night
Rezensionsexemplar: Nein

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich war vom ersten Band begeistert.


Inhalt:
Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten - (Klappentext, Amazon)


Schreibstil & Charaktere:
Das Buch ist wie erwartet super geschrieben, allerdings habe ich eine Weile gebraucht, um wieder reinzukommen. So ein paar gut eingearbeitete Rückblenden wären nicht schlecht gewesen, da ich vieles aus dem ersten Band wieder vergessen hatte. Wer mit der Brutalität im Vorgänger nicht klarkam, wird hier leider auch nicht zur Ruhe kommen, denn es geht im gewohnten Stil weiter. Fand ich aber nicht schlimm, da es zur Spannung beitrug. Ich hätte mir vielleicht noch eine tiefere Bindung zwischen Elias und Laia gewünscht, die "lebten" teilweise ziemlich nebenher.

Stuck in my Head:
»Laia von Serra. Die Asche, die darauf wartet, das Imperium niederzubrennen.« (Seite 507)

Tops & Flops:
Ein bisschen schwerer Einstieg und etwas schwächer als der erste Teil.


Fazit:
Die Fortsetzung ist gewohnt flüssig geschrieben, bleibt spannend und durchdacht – kommt aber dennoch nicht zu 100 Prozent an den Vorgänger heran. Knappe fünf Sterne gibt es dennoch, da ich von der Reihe begeistert war.

Kommentare:

  1. Hallo Sonja,

    naja, auch wenn's ein bisschen schwächer als Teil 1 ist, lohnen dürfte es sich deiner Rezi nach auf jeden Fall. Ich habe es hier noch liegen und dieses Jahr soll's unbedingt gelesen werden.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja,

    ähnlich wie du hatte auch ich damals Schwierigkeiten, wieder in diesen Band reinzukommen, weil auch ich die Details nicht mehr so ganz parat hatte. Allerdings fand ich diesen Teil insgesamt besser als den Vorgänger, was aber vermutlich in erster Linie daran liegt, dass mich Laia im Auftakt ziemlich genervt hat und ich hier nun weitaus besser mit ihr klargekommen bin. ^^

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...