Mittwoch, 3. August 2016

(Badewannenleser) Entspannung durch naturmoor

Dass ich ein bisschen Entspannung dringend nötig habe, ist ja auch meinen letzten Posts zu entnehmen. Aktuell liege ich eher faul vorm Fernseher als ein Buch in die Hand zu nehmen. Das schlägt sich dann natürlich auch in Form von Rezensionsmangel auf den Blog nieder.

In der letzten Zeit durfte ich Produkte von naturmoor testen und kann jetzt schon sagen, dass ich zweigeteilter Meinung bin. Von zwei Dingen bin ich begeistert, während die anderen zwei so gar nicht an mich gehen.
Aber erst mal: Naturmoor stellt Pflegeprodukte aus reinem Moor her. Bei mir zogen zum Beispiel ein Duschgel, ein Badezusatz, eine Moorpackung und ein Wärmekissen ein.

Duschgel (200ml für 19,90 Euro)
Das Duschgel schäumt relativ wenig, lässt sich aber dennoch einfach auf der Haut verteilen.
Es riecht angenehm nach Kräutern und hinterlässt ein sauberes Hautgefühl

Inhaltsstoffe:
Aqua, Peat Extract, Glycerin, Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside, Parfum, Sodium PCA, Disodium Cocoyl Glutamate, Maris Sal, Citrit Acid, Glyceryl Oleate, Sodium Cocoyl Glutamate, Aloe Barbadensis Extract, Sodium Phytate, Linalool

Moorkissen "Spezial" für 29,90 Euro
Das 530 x 180 mm große Wärmekissen ist komplett mit Moor gefüllt und geruchlos. Ihr könnt es für ein bis zwei Minuten in die Mikrowelle legen oder in einem Wärmebad erhitzen, bis es die gewünschte Temperatur erreicht. Wer es als Kühlkissen verwenden möchte, sperrt es zum Beispiel über Nacht in den Kühlschrank.
Ich finde es super angenehm auf den Schultern, wenn ich entspannt mit einem Buch im Bett lümmle oder bei Stresskopfschmerzen. Wärme wirkt ja generell krampflösend, weshalb es vielseitig angewendet werden kann. Definitiv ein Wärmekissen, das ich nicht mehr missen möchte.

Badekonzentrat (500ml für 15,90 Euro)
Die Kategorie heißt ja nicht umsonst "Was nehme ich neben dem Buch mit in die Wanne?". Ich wollte auch in die Badewanne, aber ich konnte es nicht. Der Badezusatz würde für zwei Bäder reichen, aber wir zwei wurden keine Freunde. Das lag zum geringen Teil daran, dass das Badewasser die Farbe einer übergelaufenen Toilette angenommen hat und zu anderen, dass es übelst nach Gülle roch. Bei mir hat es wirklich Brechreiz ausgelöst. Ich hab danach erst einmal die komplette Wanne desinfiziert und gereinigt. Für mich leider ein totaler Reinfall.
Die Inhaltsstoffe stehen nicht auf der Homepage, aber es handelt sich um Moor mit Wasser, dafür finde ich den Preis dann ehrlich gesagt auch zu hoch.

Naturmoor - Packung (1kg für 15,90 Euro)
Nach meiner Erfahrung mit dem Badewasser muss ich ehrlich gestehen, dass ich mich auch mit der Packung nicht anfreunden konnte. Ich komme mit der Kombination aus Geruch/Konsistenz und Farbe einfach nicht klar und ich bin wirklich nicht pingelig.

Was ich aber definitiv empfehlen kann, sind das Moorkissen und das Duschgel, beides finde ich klasse.



Mit freundlicher Unterstützung von …
… naturmoor

Kommentare:

  1. *schmunzel* Ich stelle mir gerade dein würgendes Entsetzen vor ..
    Dabei sind Moorbäder doch eigentlich gesund. *lach*
    Aber Auge und Nase baden eben mit! q.e.d. ;o)
    Auch wenn es für dich offenbar alles andere als lustig war - für uns Leser ist es ein amüsanter Blogbeitrag. *kicher*

    Liebe Grüße
    FiktiveWelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, mir tat das voll leid, da ich mich echt auf's Baden gefreut hatte. Schön, dass es wenigstens für Unterhaltung gesorgt hat *lach*

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...