Montag, 25. Juli 2016

(Modische Seiten) Linda's Outfit aus "Die Falle" mit Edelhaut und Bull & Hunt

Wann habt ihr das letzte Mal einen richtig guten Thriller gelesen? Also mir ist in der vergangenen Woche einer über den Weg gelaufen. Melanie Raabe hat mit "Die Falle" ein Buch auf den Markt gebracht, das ich an einem Tag weggelesen habe. Die Protagonistin, Linda, ist faszinierend ausgearbeitet. Man schwankt stets zwischen dem Verdacht, dass sie mit ihren Ängsten recht hat, sich vielleicht irrt oder gar verrückt ist. Seit ihre Schwester ermordet wurde, verlässt sie ihr Haus nicht mehr. Sie ist die Einzige, die einen kurzen Blick auf den Täter werfen könnte, ehe dieser flüchtete. Als sie dann den Journalisten Victor Lenzen im Fernsehen sieht, ist sie sich sicher, dass er der Mörder ihrer Schwester ist. Da sie das Haus nicht verlassen kann, vereinbart sie einen Interview-Termin mit ihm, um ihm eine Falle zu stellen. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell ein Verhör, bei dem nicht mehr klar ist, wer eigentlich die Fragen stellt und die Situation im Griff hat. Ob Linda mit ihrer Vermutung recht behält, verrate ich euch natürlich nicht. Aber ich zeige euch heute mein Linda-Outfit, so, wie ich mir die Protagonistin aus "Die Falle" von Melanie Raabe vorstelle. Das ist mit einem Messenger Bag von Bull and Hunt und einer Handyhülle von Edelhaut sehr medial ausgelegt. Und das ist auch gut so, denn Lindas Bücher, ihr Handy und das Internet sind oft die einzige Verbindung zur Außenwelt, schließlich verlässt sie nie das Haus.

Messanger Bag "Space" in City Grey von Bull and Hunt für 159,00 Euro
Eine Szene im Buch hat sich mir ins Gedächtnis gebrannt: Linda bezeichnet jedes ihrer Räume als einen der Kontinente. In einem Kapitel macht sie ihr Gästezimmer zu Italien, um sich in dieses Land zu träumen. Die 36x38x13cm große graue Echtledertasche ist mit lauter berühmten Städtenamen bedruckt, was ihr einen extravaganten Look verleiht. Perfekt für alle, die gerne verreisen, es aber momentan vielleicht nicht können. Wer es etwas dezenter mag, der kann den Umschlag per Reißverschluss auch einfach umdrehen. Auf der Wendeseite ist er in einem einfachem Grau gehalten.
Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich, dass die Tasche ganz unten, am äußeren Rand der Unterseite geschlossen wird. Ich hatte erst einmal etwas verwirrt den Druckknopf gesucht, bis ich ihn dann fand.
Direkt unter dem Umschlag befindet sich ein Einschubfach. Ansonsten gibt es das klassische große Hauptfach, ein inneres Reißverschlussfach, Steckfach, ein Laptopabteil im Innenfach und ein äußeres Reißverschlussfach.
Die butterweiche Tasche ist sehr gut vernäht. Perfekt wäre noch ein Schultepolster, falls der Tag mal etwas länger wird. Positiv ist aber, dass die Tasche, obwohl sie aus Rindsleder besteht, nicht allzu schwer ist. Da habe ich ganz andere Vertreter im Schrank. Der Nylongurt ist stufenlos verstellbar, sodass der Messanger Bag wahlweise quer über den Rücken, oder über einer Schulter getragen werden kann.

Handyhülle "Gold Edition" in zartpink für 34,99 Euro
Ich bin die letzten Monate mit einer Handy-Hülle sponsered-by-meiner-Zeitung rumgelaufen und die gefällt mir auch nach wie vor sehr gut. Aber ich liebe Pink und ich bin ein Lederfan. Also wird es Zeit, meinen zwei Lastern nachzugeben und meinem iPhone 6 mal ein neues Hemd zu gönnen. Immerhin ist es mein treuer Begleiter, sowohl im Job als auf privat.
Und auch für Linda stellt ihr Handy die wichtigste Verbindung zur Außenwelt dar. Es zu schützen ist also ein muss.
Was mich bei Hüllen mit Display-Schutz immer etwas gestört hat, war die elende Fummelei mit den Verschlüssen, um es auf und zu zu bekommen. Das entfällt bei dieser Hülle, denn sie hat einen unsichtbaren Magnetverschluss. Will heißen: Einfach zuklappen und gut ist's. Wenn man es zum Beispiel im Bad auf den Badewannenrand oder ein anderes Metall legt, "klebt" es da übrigens auch fest. Kann also ganz praktisch sein. Es senkrecht wie einen Kühlschrankmagneten irgendwo anzuheften, funktioniert aber nicht, dafür ist das Handy zu schwer.
Das Leder ist sauber vernäht und fühlt sich qualitativ an. Es ist griffig und dennoch weich.
Trotzdem würde ich raten, die Handyhülle vor Gebrauch zu imprägnieren. Einfach, weil ein Handy schon mal im Dreck landen kann oder man es bei Regen aus der Tasche zieht. Die Fotos sind übrigens bei leichtem Nieselregen entstandenen und der hat der Hülle keinen Schaden zugefügt.
Der kleine Lederzeichen-Anhänger kann ganz einfach abgenommen werden und kennzeichnet lediglich das Material als Echtleder.

Ich hoffe, euch gefällt mein heutiges Buchcharakteroutfit. Habt ihr "Die Falle" schon gelesen?




Mit freundlicher Unterstützung von …
… Edelhaut und Bull and Hunt

Kommentare:

  1. Luna20:38

    Huhu Sonja,

    mal wieder ein toller Post. Ich bin ja sonst eher stille Mitleserin. Die Tasche und die Handyhülle gefallen mir beide sehr gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Und die Löckchen stehen dir super! :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...