Montag, 19. Oktober 2015

(Was nehme ich neben dem Buch mit in die Wanne) Mit dem Lieblingsbuch und tetesept in die Badewanne

Das Wetter da draußen lässt sich absolut nicht schönreden. Es ist nass, grau, regnet permanent und noch dazu sinken die Temperaturen von Tag zu Tag mehr.
Zeit, sich ein Buch zu schnappen und damit in die Badewanne zu verschwinden.
In den letzten zwei Wochen habe  ich – trotz Buchmessenvorbereitung – recht viel Zeit dafür gefunden, was auch gut ist. Denn ich durfte zwei Bäder von tetesept testen und konnte endlich das Buch "Zwischen Licht und Finsternis" mein Eigen nennen, was natürlich umgehend mit in die Wanne musste..
Die Marke tetesept dürfte einigen aus den heimischen Drogerien bekannt sein. Sie wurde 1950 gegründet und startete damals mit einem Erkältungsbad. Heute umfasst das Sortiment Produkte für die Hausapotheke und verschiedene Bäder, von denen ich euch heute zwei vorstellen möchte.

Schaumbad Auszeit Pinke Orchidee, Ylang Ylang (4,49 für 420 ml)
Fangen wir mal mit meinem Lieblingsbad an. "Auszeit" ist schon der richtige Name für dieses Schaumbad. Es riecht wunderbar nach Orchidee und Ylang-Ylang, wobei ich gestehen muss, dass ich nicht weiß, wie ein Ylang-Ylang-Baum riecht. Das Ergebnis hier duftet zumindest wunderbar.
Es hat auch gut geschäumt, wobei es nach meinem Geschmack ein bisschen mehr hätte sein dürfen.
Anschließend habe ich dann noch zu meiner gewohnten Bodylotion gegriffen. Das Bad trocknet die Haut keinesfalls aus, aber ein bisschen Creme hat mein Körper im Anschluss dann doch vertragen.

Marokkanisches Rosenbad (5,99 für 125 ml)
Das Ölbad steht natürlich im extremen Gegensatz zum Schaumbad, denn es vermischt sich so sehr mit dem Wasser, dass man schon genau hinsehen muss, um noch leichte Ölschlieren zu sehen. Wer Schaum und intensiven Duft sucht, wird hier enttäuscht sein. Dafür hat es eine deutlich bessere Pflegewirkung. Während ich mich nach dem Schaumbad wie gewohnt eincremte, war dieses Ritual nach dem marokkanischen Rosenbad unnötig. Die Haut war gepflegt und weich, ohne fettig zu wirken.

Allgemeines Fazit zu tetesept
Beide Bäder haben ihre Stärken, während das Schaumbad mehr auf deutlichen Duft und eben viel Schaum setzt, konzentriert sich das Ölbad auf eine sehr gute Pflege. Somit ist es typabhängig – oder in meinem Fall auch einfach launenabhängig – welches Bad das geeignetere ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...