Montag, 14. September 2015

(Was nehme ich neben dem Buch mit in die Wanne?) Von Rosendüften, Orchideen und Peelings von M. Asam...

Vor einiger Zeit durfte ich in das Sortiment von M. Asam reinschnuppern und war wirklich sehr angetan. Darum habe ich es mir nicht nehmen lassen, auch mal die Haarpflegeserie unter die Lupe zu nehmen und eins der Peelings. Perfekt für einen entspannten Abend in der Badewanne mit dem Lieblingsbuch.
Ich bin ja ein Riesenfan, wenn es um Peelings geht und finde, sie sind einfach immer viel zu schnell leer. Von daher ist es natürlich super, eine 500 ml Dose testen zu dürfen und auch meine Haare waren ganz gespannt auf die Orchid Repair Serie, denn sie neigen leider dazu abzubrechen und strohig auszusehen. Daran bin ich nicht ganz unschuldig, da ich schon regelmäßig mein Glätteisen benutze. Aber das geht dank meiner grausigen Haare leider nicht anders, weshalb ich auf eine sehr gute Pflege angewiesen bin.

Orchid Hair Care Repair Conditioner und Kur (2 x 400 ml, 1x259ml, Shampoo, Spülung und Kur im Set für 19,95€)
Das Shampoo konnte ich leider nicht testen, weshalb ich eins von meinen genommen habe und danach dann den Conditioner und die Kur anwendete. Ersteinmal ist der Duft wirklich himmlisch. Es riecht schon durch die versiegelte Packung blumig süß und der Geruch wird noch einmal intensiver beim Haarewaschen. Ich wollte wirklich einmal wissen, ob er sich hält und hab meine Haare vorher mit einem Teebaumöl-Shampoo gewaschen, was natürlich alles andere als dufte riecht. Nach dem Conditioner war der strenge Geruch schon überdeckt worden und nach Anwendung der Maske roch mein Haar nur noch nach Orchid Hair Care (übrigens auch noch einige Stunden später angenehm leicht). Beides lässt sich leicht ausspülen, auch wenn ich nach der Maske das Gefühl hatte, sie würde meine Haare etwas beschweren. Die Sorge verflog dann aber umgehend beim Föhnen, denn im trockenen Zustand waren die Haare wunderbar seidig und glänzten gesund. Ich bin total zufrieden, da sie auch mega gut durchzukämmen waren.

Dreams of Roses Peeling  (leider auf der HP momentan nicht verfügbar)
Leider finde ich das Peeling nicht mehr auf der Homepage und kann nicht sagen, ob es bald wieder verfügbar ist, aber meinen Test bekommt ihr natürlich trotzdem.
Beim Öffnen der Dose stutzte ich erst einmal, denn die Zuckerkristalle schienen in einer Wasserbrühe zu lagern. Ähnlich, wie man es von eingelegtem Obst kennt. Der Anblick war nun nicht unbedingt das, was ich erwartet hatte. Aus dem Bauch heraus hab ich dann das Peeling mit dem Finger umgerührt und siehe da, es sah wieder aus wie ein Peeling.
Der Duft ist sehr angenehm. Nicht so stark wie die Haarpflegeprodukte, eher leicht, wie wenn man im Sommer durch den Garten geht. Gerade das Natürliche kam bei mir sehr gut an und das Peeling hat auch eine tolle Pflegewirkung. Die Körner schmelzen regelrecht auf der Haupt und hinterlassen ein samtig weiches Gefühl. Eincremen war danach nicht mehr nötig, da die Haut sich wirklich top gepflegt angefühlt hat. Allerdings ohne fettig zu wirken, sodass nichts dagegen gesprochen hätte, zusätzlich nach der Bodylotion zu greifen.

Allgemeines Fazit zu den getesteten M. Asam Produkten
Sowohl die Haarpflegeserie, als auch das Peeling konnten bei mir voll punkten und ich freue mich jedes Mal, wenn ich die Packungen im Bad sehe. Gerade beim Haarkur einwirken lassen, ist es hundert Mal entspannender, dabei ein Buch in der Hand zu haben. Von daher würde ich sagen: Montagsmotto zu 100 Prozent getroffen und eine volle Empfehlung meinerseits!



Danke an ...
... M. Asam.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...