Montag, 7. September 2015

(Was nehme ich neben den Buch mit in die Wanne?) Luvos die Zweite

Vor ein paar Wochen hatte ich schon einmal ein paar Produkte von Luvos testen dürfen und war (bin es immer noch) restlos begeistert. Vor allem die Masken sind phänomenal gut. Also war ich neugierig, ob auch der Rest ein so geniales Preis-Leistungs-Verhältnis vorweisen kann.
Luvos schickte mir daraufhin ein getöntes Gesichtsfluid, ein Gesichtsserum, Shampoo, Spülung, Waschcreme und einen Tonic.

Das alles intensiv zu testen brauchte natürlich etwas Zeit, sodass ich vor allem die Gesichtscremes seit ungefähr zwei Monaten nutze. Alles andere macht auch keinen Sinn, um einen umfangreichen Eindruck zu bekommen.

Waschcreme und Tonic ( ab 6,99€ für 100/150ml)
Die Waschcreme und der Tonic riechen angenehm erdig. Der typische Luvos-Geruch, den ich so sehr liebe! Auch von der Reinigungsleistung bin ich angetan, Make-up und Wimperntusche lösen sich spielend leicht. Allerdings brennt es etwas bei Augenkontakt, was natürlich unschön ist.
Richtig gut fand ich den Tonic. Nach dem Schütteln ist er wie die Waschcreme leicht braun, hinterlässt aber keine Farbe im Gesicht. Im Gegenteil: Zurück bleibt ein sauberes und erfrischendes Gefühl.

Shampoo & Spülung (je 6,99€ für 200ml)
Das Shampoo und die Spülung sind bei mir leider komplett durchgefallen. Beides riecht zwar großartig und ich könnte auch damit leben, dass das Shampoo nicht schäumt. Aber leider fühlten meine Haare sich nach dem Waschen schwer und leicht fettig an. Jetzt wird das Shampoo als Duschgel und die Spülung zum Rasieren verwendet – da machen beide einen guten Job. Nur zum Haare waschen war es für mich definitiv das Falsche.

Serum & Getöntes Gesichtsfluid (je 13,99€ für 50ml)
Zwei Monate benutze ich nun schon das Serum für Abends und das getönte Gesichtsfluid für tagsüber und ich muss sagen, dass ich von beiden sehr angetan bin. Meine Haut verträgt sie super und die getönte Tagescreme ist eine gute Grundlage für mein Puder. In Kombination deckt es wunderbar ab. Perfekt für mich, da ich kein Makeup-Fan bin. Ohne Puder hat die Creme allerdings nur eine geringe deckende Wirkung. Dafür spenden beide sehr viel Feuchtigkeit, was ich an meinen trockenen Wangen spüren konnte, ohne Fettschlieren oder Pickel hervorzurufen.

Allgemeines Fazit zu Luvos
Dieses Mal konnten mich nicht alle Luvos-Produkte überzeugen. Die Waschcreme und das Tonic waren gut, aber nicht unbedingt zum Make-up-entfernen geeignet, da es bei mir etwas in den Augen brannte. Wenn man aufpasst geht es aber und ich liebe das frische Hautgefühl, das sie zurücklassen.
Was allerdings gar nicht ging, war das Shampoo und die Spülung. Meine Haare fühlten sich danach an, als wären noch Rückstände drin und das ging auch bei langem Auswaschen nicht weg.
Meine Highlights waren das Serum und das getönte Gesichtsfluid. Beides zieht schnell ein und versorgt die Haut über den Tag hinweg mit Feuchtigkeit. Ich vertrug es super und habe wirklich eine schwierige Gesichtshaut.



Danke an ...
... Luvos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...