Montag, 16. März 2015

(Gequatschtes) Messebericht Leipzig Tag 4 - Sonntag

Der Beitrag zum letzten Tag der Leipziger Buchmesse wird etwas kurz, da ich vollkommen k.o. war und es langsam habe angehen lassen.
Nachdem ich im Hotel ausgecheckt hatte, bin ich mit Sack und Pack zur Messe gefahren und war mal wieder froh, einen Presseausweis zu haben. Somit konnte ich meinen Koffer und eine ganze Tüte voller Bücher im Pressezentrum lassen.
Danach bin ich noch einmal durch die Gänge gewandert, habe zwei Leseexemplare zugesteckt bekommen und stand auf einmal vor einem Tisch, auf den hunderte Menschen zurasten. Nein, sie wollten nicht zu mir, sondern zu Sebastian Fitzek, der hinter dem Tisch Platz nahm. Augenblicklich stand ich zwischen ihm und der Meute. Freudig habe ich die Gelegenheit am Schopf gepackt und durfte als zweite in der Schlange ein Autogramm entgegennehmen. Ein Foto in bester Selfiemanier gab es auch noch!


Danach bin ich in zur Blogger-Lounge und habe die Emails, Blog-Kommentare und Sonstiges abgearbeitet, das sich die letzten Tage angesammelt hatte. Irgendwann trudelten Diana, Janine und Martina ein und wir hatten noch ein Erlebnis der dritten Art mit einer Autorin, die ein Ebook veröffentlichen möchte. Wir haben viel von ihr gelernt: Man braucht keine Verlage, Agenten nehmen viel zu viel Geld und Lektoren braucht man auch nicht, das könnten doch auch wir Blogger machen, wenn wir das Buch lesen.
Ähhhm nein. Liebe Indies, seit froh, wenn wir eure Bücher lesen und vorstellen, denn: Wir machen PR für euch und zwar kostenlos! Seit froh, dass WIR von EUCH dafür kein Geld nehmen. Wobei, vielleicht wäre das mal eine Maßnahme ...
Nun gut, es gibt halt interessante Menschen auf der Welt.
Gegen 14:30 habe ich dann meinen Koffer geholt und bin dann wieder Richtung Eschborn. Netterweise hatte ich eine Mitfahrgelegenheit und war nicht auf den Fernbus angewiesen. Danke noch einmal!

Kommentare:

  1. lach... das nenn ich mal glück gehabt - ein schönes foto!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Das war wirklich unverschämtes Glück!

      Löschen
  2. Hallo Sonja,

    danke für vier wundervolle Messeberichte. So kam man auch ein bisschen in Messestimmung und hat gesehen, was man alles verpasst hat oder auch nicht. Aber was ich bis jetzt so gehört habe, finden viele Frankfurt besser, da mehr geboten wird, etc. Was meinst du?

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen!

      Mhh Frankfurt ist halt größer und hat mehr internationale Autoren vor Ort. Mir bringt es viel aufgrund der US und UK Stände. Denn das ist sie einzige Möglichkeit meine Kontakte live zu treffen. Das gibt es in Leipzig nicht.

      Löschen
  3. Martina10:38

    Ich bin bei der ganzen Masse gar nicht erst auf die Idee gekommen, ein Foto mit Sebastian Fitzek zu machen. Ich hab vor vielen Jahren mal eins in Bonn mit ihm gemacht (ich glaub, das war beim... Augensammler). Du hast echt Glück gehabt, dass du zufällig dort warst, die Schlange danach ist nicht weniger geworden.Was mir immer wieder gefällt ist, dass er sich wirklich die Zeit für einen nimmt, die Schlange abarbeitet und jeden zufrieden stellt, der einen Autogramm- oder Fotowunsch hat. Achja.... der soll schneller schreiben, ich will ein neues Buch von ihm :D

    Achja, diese Autorin.. die war nachher bei der Podiumsdikussion und hat auch an die 4 Blogger die Frage gestellt, ob sie solche Bücher lesen würden. Sie bekam die gleiche Antwort, die ihr ihr gegeben habt :)

    Werde jetzt noch deine anderen Berichte lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war Riesenglück! Das waren Massen an Menschen ... aber es stimmt, man muss ihm hoch anrechnen,d ass er erst geht, wenn der Letzte sein Autogramm und Foto hat.
      Ich freu mich auch schon auf das nächste Buch!

      Echt, die hat weitergeschnorrt? Das ist wirklich dreist ...

      Löschen
    2. Martina10:39

      Das letzte neue kam ja kurz nach der Frankfurter Messe. Bisher ist auch noch nichts über ein neues Buch bekannt. Er hat bei einem Interview zwar von einer Idee gesprochen, aber ob das jetzt das nächste oder ein späteres Buch betraf, blieb offen.

      Ja, die will scheinbar mit aller Macht ihr Buch an den Mann bringen. Sie hat aber die gleichen Gegenargumente bekommen und man konnte ihr ansehen, dass ihr die Antworten auch nicht gefallen haben :D

      Löschen
    3. Solange er was Neues schreibt, ist alles gut!

      Na ja, man muss halt realistisch bleiben und ohne Agent geht heutzutage in den meisten Fällen einfach nichts. Zumindest, wenn man mit seinem Buch Geld verdienen will (wie viel wie mal dahingestellt).

      Löschen
  4. Hahaha. Die Autorin war echt der Knaller. Es ist immer wieder erstaunlich, wie die Leute nur denken können, so leicht durchs Leben zu kommen und dann mit einem Fingerschnipps eine Menge Geld zu verdienen. Sogar ich war besser informiert als die Frage und ich habe (noch) keinen konkreten Roman, den ich veröffentlichen möchte. Manche Leute sind wirklich unfassbar...

    Insgesamt war die Messe auf jeden Fall ein Erfolg und ich freue mich schon aufs nächste Jahr. Da werden wir dann hoffentlich auch wieder viel voneinander hören und eine schöne Zeit haben!!

    Liebste Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na auf, fang an zu schrieben. *smile*
      Klar, da sehen wir uns auf jeden Fall wieder. Oder in Frankfurt, wenn du herkommst!

      Ja, die Autorin war halt sehr naiv, was nicht schlimm wäre, war ich auch am Anfang. Mir haben halt die Kontakte in die Verlagswelt geholfen, die mir sagten: Du brauchst einen Agenten. Also habe ich das gemacht.
      Aber zu erwarten, dass wir Blogger kostenlos gegenlesen, Lektorat machen und Werbung. Ne, ne, das ist nicht mehr naiv, das ist frech.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...