Freitag, 25. April 2014

(Buchvorstellung) Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

 
Titel: Obsidian - Schattendunkel
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 400
Erscheinungstermin: 25.04.2014
Verlag: Carlsen
Originalversion: Nein
Originaltitel: Obsidian (Lux Novel)
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Der Carlsen Verlag hatte das Buch beim Bloggertreffen vorgestellt und uns direkt mitgegeben.
Inhalt:
Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black. (Klappentext, Amazon)

Cover:
Das Cover ist einfach nur wunderschön und wird einen Ehrenplatz in meinem Regal bekommen.

Titel:
Schön, dass wir den englischen Titel beibehalten haben, auch wenn es mal wieder einen Untertitel bekam.

Schreibstil:
Ich bin hin und weg. Es ist eine Weile her, dass ich so ein leichtes und doch mitreißendes Buch gelesen habe. Ich musste so oft grinsen und lachen, denn der Schlagabtausch der Protagonisten ist einfach nur göttlich. Dazu kommt noch eine gute Story und es war klar, dass ich nicht mehr von den Seiten wegzubekommen war. Ein Jugendbuch, das seinen Namen verdient hat!

Charaktere:
Irgendwer hatte auf Amazon geschrieben: "Hot, hotter, Deamon". Ob ich das auch so sehe? Vielleicht sollten wir mit Katy anfangen. Sie hatte bei mir schon den ersten Pluspunkt, da hatte ich das Buch noch gar nicht aufgeschlagen, denn sie ist Buchbloggerin. Und das mit Leib und Seele. Dementsprechend ist sie auch eher der Bücherwurm als Partygänger. Ihr Hauptproblem war nach dem Umzug auch eher die Tatsache, dass sie noch kein Internet hatte, als dass sie sich vielleicht ein paar Freunde suchen sollte. Letzteres ist auch nicht so leicht, wenn man in einem Kaff neu anfangen muss. Aber letzten Endes landet sie vor Deamons Haustür, der alles andere als erfreut über die neuen Nachbarn ist. Daraus macht er auch kein Geheimnis. Dementsprechend ist er richtig sauer, als seine Schwester sich mit Katy anfreundet und versucht die beiden wieder auseinander zu bringen. Und Katy und Deamon können eins richtig gut: Sich zoffen und aus der Fassung bringen! Ich wusste bei Deamon bis zum Ende nicht, ob ich ihn anschmachten oder verprügeln sollte!

Erwähnenswert:
Die Liebesgeschichte hat sich sehr sehr langsam entwickelt, was mich echt positiv überrascht hat. Es war sehr glaubwürdig und natürlich. Hut ab, damit hatte ich nicht gerechnet!

Stuck in my Head:
"Du hast einen Blog?" Er drehte sich zu mir um und lehnte sich gegen den Pfosten der Veranda. Spott umspielte seinen Mund. So wie er das Wort "Blog" aussprach, klang es nach einer Crack-Abhängigkeit.
"Ja,ich habe einen Blog.""Und wie heißt dein Blog?""Geht dich nichts an", sagte ich und lächelte süßlich."Interessanter Name." Er erwiderte mein Lächeln mit einem schiefen Grinsen. "Und worüber bloggst du so? Stricken, Kreuzworträtsel? Einsamkeit?" (S. 80)

Krisenreif:
Ein paar Parallelen zu Twilight gab es schon. Neue Stadt, neue Nachbarn, Typ mit Geheimnissen. Aber das habe ich schnell beim Lesen vergessen und war dann auch erleichtert, dass er nicht in der Sonne glitzert.

Fazit:
Eigentlich könnte mein Fazit hier aus einem Wort bestehen, nein einem Befehl: LESEN. Aber ich wäre kein Buchblogger, wenn ich nicht gerne schwafeln würde, ne?
Also prinzipiell hat die Autorin hier ein Buch abgeliefert, welches mich fesseln und begeistern konnte. Klichees wie der Umzug und der sexy Typ im Haus nebenann macht sie schnell wieder durch viel Humor und eben einer wirklich realistischen, sich langsam entwickelten Liebesgeschichte wieder wett. Es gibt nicht viele Charaktere in diesem Buch, sodass sich die wichtigsten sehr schön entwickelnt konnten und es macht einfach nur Spass zu lesen, wie Kathy und Deamon sich gegenseitig auf den Keks gehen, nur um dann zu merken, dass sie sich eigentlich nicht so schlecht finden. Eine absolute Leseempfehlung von mir!


Kommentare:

  1. Warum wundert es mich jetzt nicht, dass du das Buch schon gelesen hast ?!
    Sehr schöne Rezi! Und jetzt bin ich so verdammt neugierig auf das Buch :D

    Sonnige Grüße!
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hätte das Glück, das Buch einen Monat vorher zu bekommen :)
      Es wird dir bestimmt gefallen, da es in dein Beuteschema passt *lach*

      Löschen
  2. Ich habe das bestimmte Gefühl, dass ich deine Rezensionen nicht lesen sollte. Vor allem nicht bei Bücher, die mich sowieso interessieren ... Wieso lösen deine Rezensionen bei mir immer den Wunsch aus, sofort loszuziehen und das jeweilige Buch zu kaufen??
    Wie du dem oben wahrscheinlich entnehmen konntest, finde ich deine Rezension toll und WILL jetzt das Buch lesen. -,- Du treibst mich in den Ruin.

    Liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, jetzt fühl ich mich schlecht ^^"
      Aber das Buch ist total lustig. Du brauchst nen Bibliotheksausweis :P

      Löschen
    2. Brauchst du nicht, mein schwacher Wille ist schuld. xD
      Ja, könnte ich wohl gebrauchen, aber am liebsten würde ich alle Bücher immer gleich besitzen. *seufz* ;) Na ja, vielleicht kriege ich ja irgendwann mal das mit der Anmeldung auf die Reihe. ^^

      Löschen
  3. Oh ich will es auch noch unbedingt lesen.
    Habe es auf meine Liste für Frankfurt gesetzt. In zwei Wochen gehts los. Bin total aufgeregt.

    Lg
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du erzählst mir dann bei nem Kaffee, wie du es fandest :)

      Löschen
  4. Hab ich gemacht und nun darf ich auch deine Rezi lesen. Ich mein ich weiß ja du spoilerst nicht. Aber wie bei "Throne of Glass" wollte ich komplett unvoreingenommen an die Sache gehen!

    Ich weiß nicht, aber "Hot. hotter, Deamon" wäre auch nicht meine Beschreibung. Er versucht das mit dem Bad Boy, aber es gibt genügend Momente wo man ihn anders erlebt. Hot definitiv, hotter vielleicht auch, aber dann wohl eher ... Patch! :D
    Ansonsten geb ich dir Recht. Ich wusst zum Schluss auch nicht ob ich anschmachten oder verprügeln sollte. :)
    Schöne Rezension, aber ich erwarte nichts anderes von dir. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, hot, hottet ist Patch vorbehalten *lach* aber schau dir mal die Kommentare bei amazon im englischen an, ich hab mich kaputt gelacht XD
      Ich glaube, fast alle fanden das Buch toll!

      Löschen
    2. Hahaha das selbe habe ich beim lesen der Rezension auch gedacht, das es doch eher Patch ist dem dieser Ehrentitel gebührt ! xD

      Löschen
  5. Anonym17:53

    Ich habs neulich gelesen und war ehrlich gesagt nicht soo begeistert... Also ich würde es weiterempfehlen aber ich fand Daemon einfach so unsympathisch dass das das ganze Buch schon irgendwie runterzieht, obwohl ich es sonst echt gut fand. :) Katy mag ihn nur weil er so super aussieht und das hat mich schon sehr genervt, auch wenn man natürlich sagen kann, dass er eigentlich gar nicht so ist. Den ersten Eindruck hat er aber versaut :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Les mal weiter. Ab dem Ende des zweiten Bandes macht die Reihe ne 180-Grad-Wende. Es wird sogar ganz schön brutal. "Origin" war selbst mir fast zu heftig und ich lese Bücher von Sally Green, Neal Shusterman und Sebastian Fitzek ohne mit der Wimper zu zucken ...

      LG
      Sonja

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Mir ging es genau so! Ich konnte einfach nicht mehr auf hören zu laden ! Ich kann auch nur jeden empfehlen es zu lesen !
    Hey, darf ich einen Link zu deiner Rezension auf meinen Blog machen ?🤗

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine natürlich "lesen" :'D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...